Vorspiel

Neues Auswahlspiel  am Montag, 13. Juni 2016

12:30 – 16:30

Kärntner Landeskonservatorium – Blauer Saal

 

 

20121012113306IMG00155-20100617-1007Live Music Now Kärnten veranstaltet einmal jährlich ein Vorspiel zu dem sich junge, professionelle Musiker anmelden können (Altersgrenze 30 Jahre).

 

Um in die LMN-Förderung aufgenommen zu werden, müssen die Musiker einer Jury vorspielen, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

 

Gefördert werden die Künstler über Honorare, die ausschließlich aus Spendengeldern finanziert werden.

 

Bewerben können sich Musiker, die bereit sind in Seniorenheimen, Krankenhäusern, bei Jugendlichen in Heimen etc, also überall dort ihre musikalische Begabung zum Einsatz zu bringen, wo es an live Music mangelt. Bei der Bewerbung als Solist ist die Bereitschaft im Ensemble aufzutreten eine notwenige Voraussetzung. Bewerben können sich Musiker, die bereit sind in Seniorenheimen, Krankenhäusern, bei Jugendlichen in Heimen etc, also überall dort ihre musikalische Begabung zum Einsatz zu bringen, wo es an live Music mangelt. Bei der Bewerbung als Solist ist die Bereitschaft im Ensemble aufzutreten eine notwenige Voraussetzung.

 

Sie sind gebeten, Ihre Bewerbung/ Anmeldung bis zum 10.Juni 2016

per E-Mail an: z.H. Beatrice Funder

officekaernten@livemusicnow.at

Anmeldeformular AUDITION

 

 

 

 

VORAUSGESETZT WERDEN:

  • Hohe künstlerische Reife
  • Soziale Kompetenz
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Fähigkeit zur Moderation und Präsentation des Programms
  • Fähigkeit das Publikum einzubeziehen und zu begeistern
  • Flexibilität in der Programmgestaltung
  • Pflege, Ergänzung und Erweiterung des Repertoires
  • Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Eigeninitiative

 

BEWERBUNGSUNTERLAGEN:

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Lebenslauf
  • Foto
  • Repertoireliste
  • Kontaktdaten: wie email, Mobiltelefon, postalische Adresse
  • Dreiervorschlag, der Stücke, die vorgespielt werden am Tag der Audition
    ( dies sollen 3 Stücke unterschiedlichen Charakters sein, die geeignet sein sollen bei einem fiktiven Konzert in einem Seniorenheim aufgeführt zu werden)
  • Moderation des Programms erwünscht. Diese wird in der Bewertung mit dem musikalischen Vortrag einbezogen.
  • sowie ein Einverständnis des Hauptfachlehrers

 

ZUSAMMENARBEIT MIT DER LMN – ORGANISATION

 

1. Wir rufen an und teilen Ihnen einen Konzerttermin mit

Dabei werden Programmdauer, die speziellen Konzertwünsche, Bedürfnisse und Probleme des Publikums mit Ihnen besprochen. Fühlen Sie sich frei, ein Konzert abzulehnen, wenn Sie sich bei einem bestimmten Publikum nicht sicher fühlen und andererseits teilen Sie uns mit, wenn Sie für ein bestimmtes Publikum besonders gerne spielen wollen.

 

2. Gestalten und besprechen Sie Ihr Programm mit Ihrem Programmbetreuer

Schicken Sie Ihr Programm bis zu dem angegebenen Termin vor dem Konzert an den genannten Programmbetreuer. (Sie erleichtern uns die Arbeit, wenn es vollständig und gut lesbar ist!!!) In besonderen Fällen sind kurzfristige Änderungen auch noch während des Konzertes möglich.

 

3. Rechtzeitig vor dem Konzert erhalten sie die schriftlichen Unterlagen

Aus den zugesandten Unterlagen erfahren Sie Adresse, Zeitpunkt, Bezahlung, Betreuer, Kammermusikpatner etc. Korrespondenz erfolgt vorwiegend per email. Bitte checken Sie regelmässig Ihre emails.

 

4. Betreuung durch LMN-Mitarbeiter

Jedes Haus wird von einem LMN- Mitglied betreut, das sich bei dem jeweiligen Konzert um Sie kümmert. Sollten Sie noch spezielle Fragen haben, können Sie mit diesem Kontakt aufnehemen. Telefonnummer ist auf dem zugeschickten Brief vermerkt.

 

5. Nach dem Konzert

Schicken Sie uns bitte nach dem Konzert einen ausgefüllten Fragebogen zurück oder übergeben Sie ihn gleich dem jeweiligen Betreuer.

RICHTLINIEN FÜR DIE PROGRAMMGESTALTUNG

 

Es mag notwendig sein, Ihre Vorstellungen zur Programmgestaltung zu Überdenken:

 

  • Weil das Publikum so unterschiedlich und in der Regel nicht mit klassischer Musik vertraut ist, sollte Ihr Repertoire so vielseitig wie möglich sein. Es kann auch Jazz, Musical, Volksmusik, Filmmusik und Lieder einbeziehen. Wenn die Orginalliteratur für Ihr Ensemble zu begrenzt ist, suchen Sie nach Bearbeitungen oder arrangieren Sie selbst.
  • Die meisten LMN-Zuhörer brauchen lebhafte, aufmunternde und anregende Musik. (das bedeutet nicht, dass ein ganzes Programm nur schnell und laut sein muss). Spezielle Gruppen, wie z.B. Schwerstkranke im Hospiz, brauchen sanfte, einfühlsame Musik, Jugendliche im Gefängnis mehr “action”, alte Menschen hingegen lieben es populäre Musik aus ihrer Jugendzeit zu hören.
  • Beginnen Sie Ihr Programm mit einem heiteren, leichten Stück, das eine einprägsame, möglichst bekannte Melodie hat, um Aufmerksamkeit des Publikums zu wecken.
  • Die einzelnen Stücke sollten nicht zu lang sein. das Publikum hat meist physische und/oder psychische Probleme. Manche stehen unter dem Einfluss von Medikamenten und für viele ist es schwer sich lange zu konzentrieren. Greifen Sie ruhig einzelne Sätze heraus, nicht immer ist die ganze Satzfolge von Vorteil.
  • Das letzte Stück ihres Konzertes sollte das Publikum mit dem Gefühl entlassen, Ihnen immer weiter zuhören zu wollen. Es muss besonders gut geprobt und perfekt gespielt sein, da es besonders lang im Gedächtnis bleibt. Halten Sie verschiedene Zugaben bereit. Sie können damit eine besondere Freude machen, z.B. nach einem Abendkonzert mit “Guten Abend, gute Nacht” von Brahms. Bei sehr unruhigen Kindern helfen Sie Ihren Betreuern, wenn Sie zum Schluss etwas Besänftigendes spielen.

WO FINDEN LIVE MUSIC NOW – KONZERTE STATT?

 

Das Spektrum des Publikums, das die Live Music Now – Konzerte besucht, ist sehr weitgestreckt: es bezieht Menschen mit ein, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht die Möglichkeit haben live Musikzu hören. Für die aber Musik hilfreich, heilsam und unterhaltsam sein kann.

 

So geben wir Konzerte in:

 

Altersheimen, Krankenhäusern, Pflegeheimen, Rehabilationszentren, Hospizen, Blindenheimen, Flüchtlingsheimen, Obdachlosenheimen, Gefängnissen, Schulen für geistig und körperbehinderte Kinder.

 

  • Zusätzlich können Ihnen Konzerte angeboten werden etwa bei privaten Veranstaltungen oder Kongressen. Diese Konzerte erfüllen zwar nicht den sozialen Aspekt, Live Music Now bekommt aber im Gegenzug zusätzlich Konzerte in sozialen Institutionen mitfinanziert und ist deshalb bereit hierfür als Organisator aufzutreten. Diese Konzerte werden Ihnen wie jedes LMN – Konzert honoriert.
  • Es können ihnen auch Konzerte im Ausland angeboten werden, wenn sich ein Sponsor findet, der die Kosten Übernimmt.
  • Einmal jährlich finden Benefizkonzerte statt, die zum Zwecke der Finanzierung unserer Organisation veranstaltet werden. Da diese Konzerte generell in bekannten Konzertsälen abgehalten werden und ein Publikum anwesend ist, dass Ihrer musikalischen Karriere dienlich sein kann, ausserdem die lukrierten Einnahmen Ihnen wieder zugute kommen, werden diese Konzerte nicht bezahlt.
  • Konzerte im benachbarten Ausland mit LMN – Niederlassungen können arrangiert werden, wenn die Fahrkosten vom Musiker selbst getragen werden. Bezahlung der Konzerte erfolgt von der jeweiligen LMN -Organisation.

FINANZIELLER ASPEKT

 

Jeder Live Music Now – Musker bekommt eine Gage von Euro 100.– als Solist, Duo- oder Triopartner

 

Ensembles mit mehr als drei Mitgliedern bekommen eine Höchstgage von Euro 350.–

 

Für Konzerttermine, die nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können, werden Mitfahrgelegenheiten mit den Betreuern organisiert.

 

Einige soziale Institutionen die ein Kulturbudget haben, lassen Live Music Now eine Spende zukommen, die meist nicht einmal den Organisationsaufwand deckt. Wenn irrtümlicherweise Ihnen dieser Betrag übergeben werden sollte, so sind Sie angehalten, diese Spende dem begleitenden LMN – Betreuer zu übergeben oder die Überweisung mit dem Beurteilungsbogen zusammen zu veranlassen.

 

Falls Sie direkt von den Zuhörern einen Anerkennungsbeitrag zugesteckt bekommen, bitten wir Sie auch diese Spende dem Betreuer zu übergeben, der sie der Live Music Now – Organisation direkt zuführen wird. Alle Musiker sollen die gleichen Bedingungen vorfinden und niemand sollte bevorzugt werden.

WIE OFT WERDEN KONZERTE ANGEBOTEN?

 

Im Allgemeinen werden Ihnen etwa alle sechs Wochen ein Konzert angeboten.

 

So sehr wir uns auch bemühen bei der Verteilung der Konzerte niemanden zu kurz kommen zu lassen und jeden gleich zu bedenken, gibt es immer diverse Faktoren, die manche Musiker oder Gruppen geeigneter für ein bestimmtes Publikum machen als andere. ( z.B. das Fehlen eines geeigneten Klaviers)

 

Bedenken Sie auch, dass uns finanzielle Grenzen in der Anzahl der abgehaltenen Konzerte gesetzt sind, da wir vorher immer für die nötige finanzielle Abdeckung sorgen müssen.

 

Seien Sie versichert, dass wir uns bemühen allen Musikern so viele Auftrittsmöglichkeiten wie möglich zu verschaffen.